Wer ist der Oberösterreichische Verband für Vivaristik und Ökologie, kurz OÖVVÖ.

Der 1978 gegründete OÖVVÖ ist Mitglied im O.Ö. Volksbildungswerk und im Österreichischen Verband für Vivaristik und Ökologie, der seinerseits die

Interessen des OÖVVÖ im europäischen Verband „European Aquaristic and Terraristic Assiation” (EATA) vertritt.

Die Aufgaben des Verbandes bestehen aus der

a. Vertretung der Interessen der Vereine gegenüber der Öffentlichkeit, weiters die Unterstützung der Arbeit der angeschlossenen

Vereine, welche bei ihren Zusammenkünften u.a. Weiterbildungsveranstaltungen, Erfahrungsaustausch und sachkundige

Beratung zu den Themen der Aquaristik und Terraristik anbieten.

b. Unterstützung des Tier-, Arten- und Naturschutzgedankens, Schutz der Feuchtbiotope, sowie Unterstützung in allen

Belangen des Umweltschutzes.

c. Verbreitung der Aquaristik und Terraristik als kulturell wertvolle Freizeitbeschäfigung und vieles mehr

Der gemeinnützige Zweck des OÖVVÖ ist darauf ausgerichtet, alle interessierten Aquarianer und

Terrarianer volksbildnerisch zu fördern und erreicht diesen Zweck vorrangig durch die fachliche

Unterstützung Vereine hinsichtlich der Veranstaltungen von Vorträgen, Workshops, Fachdiskussionen,

Tauschtagen usw.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.