Halbschnabelhechte

Halbschnabelhechte Dermogenys pusillus „platinium white“

Der Halbschnabelhecht ist ein kleiner, schlanker Fisch und wird ca. 6-8cm groß.

Sein Vorkommen sind kleine küstennahe Flüsse in Thailand und Indonesien.

Charakteristisch für diese Tiere ist der vorgestreckte Unterkiefer.

Meine Tiere sind die Farbvariante Platinium white.

Durch ihre Größe sollten sie nicht in Becken unter 80cm gehalten werden.

Als kleine Gruppe von 5-7 Tiere , jedoch mehr Weibchen als Männchen, Männchen können untereinander doch etwas ruppig werden, sollten sie gehalten werden.

Halbschnäbler halten sich bevorzugt auf der Wasseroberfläche auf, eine Strömung tut ihrem Wohlbefinden ebenfalls gut.

Schwimmpflanzen sollten die Wasseroberfläche etwas abschatten.

Gefressen wird bei mir alles was sie ins Maul bringen – Flockenfutter, Mückenlarven, Artemia – als Frost- und Lebendfutter. Wasserflöhe und Cyclops werden ebenfalls sehr gerne gefressen – wenn geht als Lebendfutter

Sehr gerne nehmen sie kleine flugunfähige Fruchtfliegen die sie begierig an der Wasseroberfläche jagen.

Wasserwerte können zwischen 10 und 20 GH und einem PH 7 – 7,5 liegen

An die Temperatur stellen sie keine großen Anforderungen – sie sollte zwischen 20° und 27° liegen.

Diese Tiere sind lebendgebärend. Viele feinfiedrige Pflanzen schützen die Jungtiere vor den Nachstellungen der Erwachsenen Tiere.

Fritz Ringseis

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.